Vom Überleben als männliche Lesbe im kapitalistischen Feminat

Ich habe ein Forum für männliche Lesben, Love-Shys und Crossdreamer eingerichtet: Malesba. Dafür besteht ein Bedarf, weil es für männliche Lesben noch gar kein Forum gibt und für Love-Shys und Crossdreamer nur eigenständige Foren. Oft ist es aber unbestimmt oder wechselhaft, wie sich jemand selbst einschätzt, ob als schüchterner Mann oder als Crossdreamer oder irgendetwas dazwischen. Zwischen den Gruppen lässt sich differenzieren, es gibt aber auch viele Überschneidungen. Darum ist es sinnvoll, eine gemeinsame Diskussion für alle diese Gruppen zu ermöglichen, damit alle im Gedankenaustausch voneinander lernen können und sich auch über ihre eigene Situation mehr Klarheit verschaffen können.

Außerdem schien mir ein solches Forum nötig, da in anderen Foren (z. B. im englischen Love-Shy-Forum) gewisse Meinungen nicht zugelassen sind. Beiträge werden zensiert und Nutzer gelöscht. So wird den Betroffenen auch noch im anonymen Internet ihre Stimme ohne jede Not geraubt, sodass sie komplett mundtot gemacht werden. Ich werde keine Meinungen zensieren, weil mir der Nutzen einer erzwungenen, falschen, Harmonie und einer Meinungshygiene entsprechend der vorherrschenden Ideologie der politischen Korrektheit nicht einleuchtet. So hoffe ich auch, eine pluralistischere Orientierung der Beiträge zu fördern und Diskussionen über sehr marginale Themen anzuregen.

In zensierten Foren empfinde ich es als sehr drückendes Problem, dass die Beiträge meistens einem bestimmten Grundkonsens zu folgen scheinen. Im genannten Love-Shy-Forum etwa herrschen eine extreme Misogynie und ein sehr rüder Umgangston vor. Die Beteiligung männlicher Lesben oder gar von Crossdreamern, die sich ja in einer ähnlichen Lage wie Love-Shys befinden oder selbst auch Love-Shys sind und zugleich sich als weiblich identifizieren, ist so kaum möglich. Andere Foren wiederum erlauben ihren Nutzern nur eine enge ideologische Perspektive, die durch die Dogmen der Gender- und Queertheorien vorgegeben ist. Wer sich zu diesem Unsinn mit akademischen Weihen nicht bekennt, das wissenschaftliche Denken also nicht gleich vor jeder Diskussion ausschaltet, ist ausgeschlossen.

Auf malesba kann auch Kritik am Feminat geübt werden, weil das Feminat ursächlich mit den Schwierigkeiten männlicher Lesben verbunden ist. Hier sehe ich auch einen Anknüpfungspunkt zu den Anliegen anderer Männer (z. B. Väter, Ehemänner, Opfer von Date-Raub, Falschbeschuldigungsopfer usw.), die ebenfalls durch das Feminat ausgebeutet und von vielen Seiten feministisch indoktriniert werden. Heterosexuelle, männlich identifizierte Maskulisten haben mit Crossdreamern oder männlichen Lesben mehr gemein als sie vielleicht zunächst glauben. Sie haben das Feminat als den Ursprung ihrer Unterdrückung aufgrund ihres Geschlechts ausgemacht und organisieren sich, um sich von der Ausbeutung und Unterdrückung durch das Feminat zu befreien. Ihre Einsichten sind aufschlussreich und für männliche Lesben von Interesse und daher im Forum willkommen.

Ich bin überzeugt, dass verschiedene Opfergruppen des Feminats einander unterstützen können und sich in Anliegen verbünden sollten, wenn Einigkeit besteht. Warum etwa wird das Leid männlicher Lesben in maskulistischen Vereinen nicht thematisiert? Männliche Lesben haben keine Gruppen, keine Vereine, keine Orte, wo sie sich begegnen und organisieren können. Männliche Lesben sind auch Männer und werden vom Feminat als Männer unterdrückt. In Deutschland dürften mindestens 500000 Männer Love-Shys oder männliche Lesben sein. Wenn ich mit dem neuen Forum erreiche, dass die Situation der männlichen Lesben ein wenig mehr Aufmerksamkeit erfährt und sich Betroffene und Interessierte austauschen können, so habe ich schon Erfolg gehabt.

Kommentare zu: "Malesba: Forum für männliche Lesben eröffnet" (1)

  1. Unlinker schrieb:

    Und wie würdest du dich selbst einschätzen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: