Vom Überleben als männliche Lesbe im kapitalistischen Feminat

Beiträge mit Schlagwort ‘Fehlschluss’

Naturalistischer Fehlschluss: Ausbeutung ist natürlich und daher gut und unabänderlich

„Christian Schmidt“, Kapitalist und Blogwart von Alles Evolution, findet, dass Ausbeutung natürlich ist und daher (sic!) hingenommen und nicht als Ausbeutung benannt werden soll:

Was du übersiehst ist, dass
-Status ungleich Versorgung und versorgung ungleich Ausbeutung ist
– es in beiden Fällen erst einmal nur ein Attraktivitätsmerkal ist, nicht unbedingt der wunsch nach Reichtum oder Ausbeutungsmöglichkeiten
– Frauen ebenso wenig ändern können, was sie an Männern attraktiv finden, wie Männer das ändern können. Wenn du Busen attraktiv findest, dann kannst du dir das nicht abgewöhnen. Genauso bleibt Status für Frauen immer interessant und damit Hypergamy ebenso, aber nicht unbedingt der Ausbeutung wegen, sondern aus dem gleichen Grund, aus dem junge attraktive Frauen wie Heard attraktiv für Männer sind.

Es stimmt, dass die Versorgungsleistung eines Mannes für Frauen ein Attraktivitätsmerkmal ist. Dieses Merkmal ist natürlich insofern, als es sich in der Evolution herausgebildet hat. Es lässt sich auch nicht einfach abstreifen, genauso wenig wie sich heterosexuelle Männer entscheiden können, einen jungen Frauenkörper mit durchschnittlichen Proportionen nicht attraktiv zu finden. Soweit stimme ich zu. In den ersten zwei Punkten irrt sich Christian jedoch. (mehr …)

Advertisements